Verleger 2.0? – Teil I

Die Realität ist häufig in vielerlei Hinsicht eine Spielverderberin. Deshalb ist es manchmal heilsam und schön, die Realität einfach zu verdrängen, um seinen Ideen freien Lauf zu lassen. Wer will schon etwas von den komplexen Mechanismen wirtschaftlicher Zusammenhänge, dem sozialen Gefüge mit festem Sozialisierungsmuster, den Blockierern in einem Change-Prozess und den Spezifikas der Kundendenke hören, wenn man sich einfach nur überlegen möchte, was man tun würde, wenn man in der Zukunft eine Zeitung gründen wollte.

Verleger 2.0? – Teil I weiterlesen

Die Print-Zeitung wird vergehen ….

Die Print-Zeitung wird vergehen ….

Achja (was durchaus als Seufzer verstanden werden darf), berufsbedingt beschäftige ich mich ja eigentlich so gut wie jeden Tag mit diesem Thema: Dem Niedergang der gesruckten Zeitung. Letzlich ist aber eine Differenzierung durchaus erlaubt.

Die Print-Zeitung wird vergehen, das Buch bleibt bestehen.
Josef Joffe, Herausgeber, DIE ZEIT, Nr. 06/2012

Das hat Josef Joffe gesagt. Josef Joffe ist Herausgeber der ZEIT, die erfolgreichste Zeitung Deutschlands. Sprich: Wachsende Auflage. Jetzt gehört Josef Joffe damit ja eigentlich zu einer Gruppe von Menschen, denen es eigentlich garnicht recht sein kann, dass ihr erfolgreiches Produkt im Nordischen Format und einer begeisterten Kundengruppe, zu der auch ich mich zähle, niedergeht. Und freilich – Joffe findet auch garnicht, dass das so sein wird. Abgesehen vielleicht vom Nordischen Format.

Die Print-Zeitung wird vergehen …. weiterlesen